Aalto Ballett Essen

Mitarbeiter: Compagnie

Tsoi, YuliaYulia Tsoi stammt aus Kasachstan und erhielt ihre Tanzausbildung an der Ballettschule in Alma Ata. Anschließend wurde sie Mitglied im Russischen Staatsballett in Moskau. Im Herbst 1998 führte sie ein Engagement als Gasttänzerin (Gruppe) ans Aalto Ballett Essen, dem sie seit 2000/2001 als Ensemblemitglied (Gruppe mit Soloverpflichtung, dann Solo mit Gruppenverpflichtung) angehört. Als Solistin war sie u. a. als Karsawina („Diaghilew: Die Favoriten“), Marie („Der Nussknacker“), mit der Hauptpartie in „Verklärte Nacht“, als Odile („Schwanensee“), Effi („La Sylphide“) sowie in „La vie en rose“, „Irish Soul“ und „Tanzhommage an Queen“ zu erleben. Ferner verkörperte sie die Titelrollen in „Undine“, „Cinderella“ und „Alice“ („PTAH II“) sowie die Rollen Rosetta („Leonce und Lena“), Micaëla („Carmen/Boléro“), Frau Böck („Max und Moritz“), Helena („Ein Sommernachtstraum“), Antikleia („Die Odyssee“) und Desdemona („Othello“).


en
Yulia Tsoi was born in Kazakhstan. From 1984 until 1992, she received her dance training at the ballet school in Alma Ata and subsequently became a member of the Russian State Ballet in Moscow. In the autumn of 1998 she performed at the Aalto Ballet Essen as a guest dancer. Since 2000/01, she has been a full member of the company, initially as a group dancer with solo obligations, and now as a solo dancer with group commitments. She has performed various solo roles such as Karsawina (“Diaghilev: The Favourites”), Marie (“The Nutcracker”), the leading role in “Verklärte Nacht”, Odile (“Swan Lake”), Effi (“La Sylphide”) as well as roles in “La vie en rose”, “Irish Soul” and “Homage to Queen”. Furthermore she has danced leading roles such as “Undine”, Alice (“PTAH II”), Rosetta (“Leonce and Lena”), Micaëla (“Carmen/Boléro”), Mrs Böck (“Max and Moritz), Helena (“A Midsummer Night’s Dream”) and Desdemona (“Othello”).


Aktuelle Produktionen
Der Nussknacker  
Don Quichotte