Aalto Ballett Essen

Mitarbeiter: Compagnie

Ekaterina Mamrenko schloss ihre Tanzausbildung 2012 an der Ballettschule des Hamburg Ballett ab, wo Marianne Kruse und Kevin Haigen zu ihren Lehrern zählten. Im Anschluss wurde sie von John Neumeier in das Hamburg Ballett übernommen. Hier tanzte sie zentrale Partien in Neumeiers Choreografien „Shakespeare Dances“, „Othello“, „Die kleine Meerjungfrau, „Der Nussknacker“ und in „Napoli“ von August Bournonville/Llyod Riggins. Zudem war sie auch in John Crankos „Onegin“ sowie u. a. in Neumeiers Stücken „A Cinderella Story“, „Endstation Sehnsucht“, „Hamlet“, „Giselle“, „Illusionen – wie Schwanensee“, „Die Kameliendame“, „Liliom“, „Matthäus-Passion“, „Nijinsky“, „Tod in Venedig“, „Ein Sommernachtstraum“ und „Winterreise“ zu erleben. Nach einer Saison als Gast ist sie seit der Spielzeit 2017/2018 hier als Gruppentänzerin festes Ensemblemitglied.

en
Ekaterina Mamrenko finished her ballet education at the Ballet School of Hamburg Ballet in 2012, having worked with Marianne Kruse and Kevin Haigen amongst others. Subsequently John Neumeier invited her to join Hamburg Ballet, where she danced central parts in his choreographies „Shakespeare Dances“, „Othello“, „Little Mermaid“ and „The Nutcracker“ but also in Bournonville’s/Riggin’s „Napoli“. In addition, she performed in John Cranko’s „Onegin“, as well as in Neumeiers „A Cinderella Story“, „Endstation Sehnsucht“, „Hamlet“, „Giselle“, „Illusionen – wie Schwanensee“, „Die Kameliendame“, „Liliom“, „Matthäus-Passion“, „Nijinsky“, „Tod in Venedig“, „Ein Sommernachtstraum“ and „Winterreise“. After one season as a guest she became a regular member of Aalto Ballett Essen in 2017/2018.